Autor Thema: KIX On-Premise (Linux/MacOS)  (Gelesen 135 mal)

Torsten Thau

  • Global Moderator
  • Beiträge: 32
KIX On-Premise (Linux/MacOS)
« am: 20.03.2020 14:33:28 »

Siehe auch GitHub:

https://github.com/cape-it/kix-on-premise



Vorbereitung

Installieren Sie Docker auf Ihrem HostsystemInstallieren Sie Docker-Compose auf Ihrem Host-SystemHinweis MacOS: "wget" muss ggf. noch installiert werden


Konfiguration für Dockerumgebung herunterladen

Herunterladen und Entpacken der initialen Dockerumgebungskonfiguration
  • cd /opt && mkdir kix-on-premise && cd ./kix-on-premise
  • wget https://download.kixdesk.com/kix-on-premise.tar.gz
    • Hinweis MacOS: wenn wget nicht vorhanden, die Datei manuell herunterladen und im neu erstellten Verzeichnis ablegen
  • tar xf ./kix-on-premise.tar.gz
Konfigurationsanpassung (optional)

Anpassungen im Standardverhalten können in Datei environment vorgenommen werden. Die grundlegendste Konfiguration beinhaltet die Portnummern unter denen Sie mit KIX kommunizieren können
  • BACKEND_PORT (Default: 20000)
  • FRONTEND_PORT (Default: 20001)
  • BACKEND_PORT_SSL (Default: 20443)
  • FRONTEND_PORT_SSL (Default: 20444)
Ändern Sie keine Konfiguration, wenn Sie nicht wissen was Sie damit tun.

KIX Starten

In das KIX-Verzeichnis wechseln:
  • cd /opt/kix-on-premise
Startskript ausführen:
  • ./start.sh
Sie erreichen KIX nun unter folgenden URLs
Stop KIX

In das KIX-Verzeichnis wechseln
  • cd /opt/kix-on-premise
Stopskript ausführen
  • ./stop.sh
Update KIX

In das KIX-Verzeichnis wechseln
  • cd /opt/kix-on-premise
Stopskript ausführen
  • ./stop.sh
Datenpersistenz

Die folgenden Services benutzen Docker-Volumes, die beim ersten Start erstellt werden, um ihre Daten persistent zu speichern.
Üblicherweise werden diese im Docker-Volumes-Verzeichnis abgelegt (z.B. /var/lib/docker/volumes).
Falls Sie einen anderen Speicherplatz wünschen, passen sie den Inhalt der Datei docker-compose.yml entsprechend an.
  • frontend
  • backend
  • db

Tags: